Samstag, 2. Januar 2016

Hafer-Plätzchen

Es ist zwar etwas spät für Plätzchen-Rezepte, aber Weihnachten kommt ja bald wieder. Zudem kann man diese Plätzchen auch zwischendrin backen und zum Kaffee reichen.


Zutaten

200 g    Haferflocken
175 g    Speisestärke
100 g    Puderzucker
1 Prise  gemahlene Vanille 
2 EL      Flohsamenschalen
250 g    pflanzliche Margarine (z.B. Alsan Bio) 
400 g   Zartbitter-Schokolade 

Die Haferflocken im Mixer zu Mehl verarbeiten. Wer keinen Puderzucker zur Hand hat, wirft Zucker ebenfalls in den Mixer und zerkleinert ihn auf der höchsten Stufe, bis er zu Puderzucker wird. Anschließend die Flohsamenschalen und die Vanille hinzugeben. Zum Schluss die weiche oder flüssige Margarine hinzufügen und alles zu einem Teig kneten.
Den Teig anschließend in Frischhaltefolie packen und in den Kühlschrank legen.

Nach mindestens 30 min kann der Teig verarbeitet werden. Dazu die Arbeitsfläche und das Nudelholz mit Speisestärke einreiben und den Teig bis zu einer dicke von etwa 0,5 cm ausrollen und die Plätchen ausstechen. Achtung! Der Teig ist sehr empflindlich. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Die Plätzchen im Backofen ca. 15 min goldbraun backen (Umluft 160°C). Der Teig reicht für zwei Bleche.


Hafer-Plätzchen ohne Schokolade

Nun die Schokolade im Wasserbad schmelzen und nach Belieben die Plätzchen damit verzieren.

Viel Spaß beim Naschen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten